Montag, 31. Mai 2010

Regelmäßigen EppelBlogBesuch aus Französisch-Guyana...


... wird es vorläufig leider nicht mehr geben. 
Einerseits schade. 
Aber auch gut.

Wochenlang konnten wir nur via Facebook, e-Mail und Telefon kommunizieren: 
Unser Freund Stefan, seines Zeichen Paddé unserer bezaubernden Zwillingstochter Nr. 1 musste für seinen Dienstherren einen Satelliten im fernen Kourou (Französisch-Guyana) bewachen.
Mit Erfolg.
Niemand hat in den letzten vier Wochen einen Satelliten gestohlen. 
Erst recht keinen Bundeswehrsatelliten.

Nun isser wieder da. Die Heimat hat ihn wieder.
Nicht den Satelliten. 
Der ist mittlerweile auf den Mond geschossen in seine Umlaufbahn gebracht worden.
Fabiennes Paddé ist wieder heil zurück. Und hat trotz der Regenzeit in Französisch-Guyana keine Schwimmhäute. Immerhin.

Und mitgebracht hat er trotzdem was. 
Nicht, wie beim letzten Mal eine Vogelspinne (bzw. das, was so eine Spinne zurücklässt, wenn sie sich häutet).

 




Sondern ein Ariane-5-T-Shirt für sein bezauberndes Patenkind, das sich sehr gefreut hat, dass sein Paddé wieder da ist...














...et une bouteille de vin rouge de la Légion étrangère 
pour moi.













Auch dafür gibt's auf jeden Fall ein: DANKESCHÖN :-)
Und natürlich ein: SCHÖN, DASS DU WIEDER DA BIST!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.