Mittwoch, 2. Juni 2010

Die italienische Konsulin lud zum traditionellen Empfang...

anlässlich des italienischen Nationalfeiertages. 
Zum letzten Mal.

Als Vorstandsmitglied des dibk und EOS-Redakteur nahm ich ebenfalls an dem Empfang teil.
Erstmals.
Erlebt habe ich eine kurzweilige Veranstaltung, kennen gelernt habe ich sehr interessante Menschen:

Zum Beispiel (a) die Gastgeberin:
Konsulin Dr. Susanna Schlein betonte in ihrer (selbstverständlich auf italienisch und deutsch gehaltenen) Rede, dass sie "das Saarland mit einem lachenden und einem weinenden Auge" verlasse.
Mit einem lachenden, weil sie sich auf ihre neue Aufgabe in der albanischen Hauptstadt Tirana freue, mit einem weinenden Auge, weil sie sich im Saarland wohlgefühlt habe und ihr in ihrer vierjährigen Amtszeit die Menschen an Herz gewachsen seien.
Auch auf die bevorstehende Schließung des italienischen Konsulats in Saarbrücken ging sie ein: "Keine Konsulin freut sich, wenn ihr Konsulat geschlossen wird". Allerdings hätten sich nicht zuletzt durch viele neue technologische Möglichkeiten die Rahmenbedingungen verändert, die Strukturen würden nun an diese veränderten Rahmenbedingungen angepasst, konstatierte die junge Diplomatin.

Zum Beispiel  (b) den Präsidenten der Società Dante Alighieri Saarbrücken
Gesellschaft für deutsch-italienischen Kulturaustausch e.V.:
Bisher kannte ich die Dante-Alighieri-Gesellschaft  nicht. Zugegeben.
Das hat sich gestern abend geändert.
Franz-Walter Freudenberger ist ein engagierter Präsident. Im Gespräch mit ihm und seiner Gattin lernte ich die Società Dante Alighieri näher kennen. Ein spannendes Thema.
Dazu werde ich anderntags bestimmt noch mehr schreiben.
Ich bin mir sicher,dass eine projektbezogene Kooperation zwischen dem dibk und der Società Dante Alighieri eine sehr sinnvolle Sache sein könnte und beiden Institutionen neue zusätzliche Perspektiven eröffnen würde.

Das Fazit des Abends hatte ich bereits vorweg genommen, deshalb zum Schluss nur nochmals die beiden sehr zutreffenden Adjektive: kurzweilig und interessant.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.