Freitag, 18. Juni 2010

WM. Und die Frage....


... ob man beim Fußball wirklich nicht mehr Körperkontakte haben darf, als beim Hallen-Halma.

Ja. Zugegeben: 
Das Ergebnis des heutigen Spieles Deutschland : Serbien hat mir nicht gefallen. 
Überhaupt nicht.
Aber ich finde, trotz des (für uns) schlechten Ergebnisses hat's weniger am Engagement unserer Mannschaft gelegen. Unsere Jungs haben so gut gekämpft, wie man(n) es mit 10 Spielern eben noch vermag. 
Trotz den engen Räumen.

Chancen waren da. Mehr als genug. 
Nur leider zappelte Jabulani nicht im Netz der Serben. Sondern bloß in unserem.
Wenn man sich Poldis 100%-Chancen und den Elfmeter ansieht.... nun ja... da fällt mir höchstens noch ein Zitat von Andy Brehme ein:  
"Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß".
Ich hoffe bloß, Poldi putzt seine Schuhe vor dem Spiel gegen Ghana sehr sehr gründlich.

Was mir ebenfalls nicht gefallen hat, war diese Niete dieser Herr in Schwarz mit dem gelben Schnuller der gelben Trillerpfeife und den ständigen nervösen Zuckungen zur Brusttasche seines Hemdes.
Wenn er doch so allergisch auf jeglichen, noch so unbedeutenden Körperkontakt reagiert, sollte er besser die Sportart wechseln und sich künftig doch bitte ebenso engagiert dem Hallen-Halma widmen.
Es war schon fast mitleiderregend, welche Blicke die Spieler nach jedem Zweikampf um den Ball in Richtung des Schiris warfen - stets besorgt, dass er wieder mal zuckt.
Nee, nee... man muss nicht treten wie die Bekloppten, aber ein bissel Feindberührung kommt in den besten Mannschaften vor. Gehört eben dazu.Und ist hoffentlich im nächsten Spiel auch wieder erlaubt.

Auf ein Neues. Neues Spiel, neues Gück.

Public-Viewing im Neunkircher Ellenfeld. Italien:Paraguay. Jubel nach dem 1:1. Mit dem Ergebnis wären wir zum Schluss vermutlich heut auch schon zufrieden gewesen.
Das Open-Air Fußballfest wird bei den Italien-Spielen übrigens mitveranstaltet von unserem dibk. 
 Dem Deutsch-Italienischen Bildungs- und Kulturinstitut.

1 Kommentar:

  1. Jo Mann - du bringst es auf den Punkt. Gekämpft haben unsere Jungs und sich hervorragende Chancen erarbeitet. Da kann auch die ständig mosernde Saarbrücker Zeitung noch dagegen anschreiben:
    Der Schiri hat das Spiel versaut.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.