Montag, 15. August 2011

Das Finale Furioso des Italienischen Sommers in Eppelborn machte seinem Namen alle Ehre!


Selbst Petrus hat ganz offenbar ein Faible für den Italienischen Sommer in Eppelborn.
Trotz Wetterberichten, die heftige Gewitter und Regenfälle voraussagten, blieben die Himmelsschleusen - gottseidank - exakt solange geschlossen, bis die letzten Klänge der Kult-Band "Da Vinci" verklungen waren.
Auch die Temperaturen spielten mit: 
Es blieb bis zum Schluss noch recht warm - genau so wie es sich für einen richtigen Italienischen Sommer gehört.

Bis Mitternacht feierten die mehr als 1200 Gäste unseres Festes auf dem Eppelborner Marktplatz - und machten den Italienischen Sommer damit erneut zum Fest des Jahres.

Giovanni Burgio und seine Band zogen das bunt gemischte Publikum in ihren Bann. "Wie zuhause in Sizilien..." schwärmte gar einer der von außerhalb zugereisten italienischstämmigen Festbesucher.
Ein Kompliment, wie es kaum schöner sein könnte.

Der Eppelborner Marktplatz wurde tatsächlich wieder zu einer richtigen Piazza Maggiore, einem Hauptplatz, wie man ihn in Italien kennt und wo man gerne feiert.
Pizza, Pasta, Arancini, Antipasti, Prosecco, Vino bianco, Vino rosso, Gelati und natürlich jede Menge Aperol Sprizz sorgten dafür, dass die Freunde des Mediterranen auch kulinarisch voll auf ihre Kosten kamen.

Die Organisatoren des Italienischen Sommers 2011 mit Schirmherrin Gaby Schäfer (v.l.): Ortsvorsteher Berthold Schmitt, Alwin Theobald, Staatssekretärin Gaby Schäfer, Gemeinderätin Margit Drescher, der Eppelborner CDU-Vorsitzende Klaus-Peter Schäfer sowie der Präsident des Deutsch-Italienischen Bildungs- und Kulturinstitutes Giacomo Santalucia.

Im Namen des Aktionsbündnisses "Italienischer Sommer" bedanke ich mich ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen dieses tollen Festes beigetragen haben. 
Es war ein toller Abend. 
Und genau das war unsere Absicht. 
Die Erfolgsstory soll weitergehen: 
Wir freuen uns schon jetzt auf den Italienischen Sommer 2012!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.