Dienstag, 13. Dezember 2011

"Weihnachten wird in der Krippe entschieden" – ein Facebook-Erfolg 2011

Es gibt einen Elektro-Discounter, der  - weit mehr als seine Mitbewerber in diesem Marktsegment - für seine laute und marktschreierische Werbung bekannt ist. 
Ob er auch tatsächlich für günstige Preise bekannt ist, lassen wir einfach einmal dahingestellt.
Auch jetzt im Advent schlägt der Konzern mit den fetten weißen Lettern wieder zu: 
"Weihnachten wird unterm Baum entschieden" lautet der aktuelle Werbeslogan, der Weihnachten und den Heiligen Abend zum Fest des Hochkonsums degradiert.

Eine junge Frau kontert nun mit einer Facebook-Einladung zu einer Veranstaltung, die den Blick wieder ein wenig mehr auf das Wesentliche lenken soll und die durch die großer Resonanz mittlerweile in den Fokus vieler Medien gerückt ist:

Denn nicht der Baum oder die Geschenke sind entscheidend für Weihnachten...

Diese Veranstaltung findet am Heiligen Abend überall dort statt, wo Menschen Weihnachten feiern - die Geburt Jesu Christi! - nähere Infos: http://bit.ly/rPH1u8 (KLJB Bayern)
Sie sind herzlich eingeladen. 
Auch in die Kirchen unserer Pfarrei Sankt Sebastian in der Gemeinde Eppelborn.

1 Kommentar:

  1. Eine tolle Aktion, der man sich nur anschließen kann. Sie lenkt die Menschen auf die wahre Botschaft von Weihnachten, nämlich auf die Geburt Jesu in der Krippe und deswegen wird Weihnachten in der Krippe entschieden und nicht unter dem Weihnachtsbaum, wobei nichts gegen Geschenke damit gesagt werden soll.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.