Freitag, 17. Februar 2012

Früh Deutsch lernen mit dem kleinen blauen Elefanten

Viele kennen ihn noch aus der „Sendung mit der Maus“: 
den kleinen blauen Elefanten, der mit zusammen mit der Maus immer wieder überraschende Lösungen  für jedes Problem findet. Aber er ist nicht nur pfiffiger Partner der Maus, sondern hat bereits seit geraumer Zeit auch seine eigene Sendung, die „Sendung mit dem Elefanten“ eben. Mit seinen speziell auf die jüngste Zielgruppe der Vorschulkinder zugeschnittenen Lach- und Sachgeschichten findet man ihn von Montag bis Freitag im Kinderkanal Ki.Ka sowie im Internet unter www.wdr-elefant.de.
Nun soll die Prominenz des kleinen Zeichentrickstars helfen, Kindern die deutsche Sprache näher zu bringen: Mit dem kleinen blauen Elefanten können jetzt Kinder auf der ganzen Welt Deutsch lernen. 
Die Redaktion der "Sendung mit dem Elefanten"(WDR) und das Goethe-Institut haben bei der didacta, der weltweit größten Bildungsmesse, ein neues Programm für den Deutschunterricht gestartet. Beiträge aus der "Sendung mit dem Elefanten" werden künftig Kindern den Einstieg in die für sie neue Sprache erleichtern. Auch Kindergärten und Schulen hierzulande können das Material nutzen.


Bild: WDR/Trickstudio Lutterbeck


Der Elefant begleitet nicht nur die jüngsten Deutschlerner


„Die Filme aus der "Sendung mit dem Elefanten" sind auch für ältere 
Kinder geeignet, die Deutsch lernen wollen“, betonen WDR und Goethe-Institut. 
Die Redaktion der "Sendung mit dem Elefanten" und die Experten für frühes Deutschlernen
beim Goethe-Institut haben 18 Beiträge für die Lern-DVD mit  Begleitheft ausgewählt. Filmbeiträge aus vier Themenbereichen sind darauf zu finden. In einem passwortgeschützten Onlinebereich erhalten Lehrerinnen und Lehrer umfangreiches Zusatzmaterial zu jedem einzelnen Film der DVD: Die Arbeitsblätter, Lernzielbeschreibungen, mögliche Unterrichtsabläufe sowie weiteres Material geben 
Hilfestellungen für den Deutschunterricht in der Primarstufe. Seit Anfang März steht die DVD zur Verfügung. Sie ist zum Selbstkostenpreis von 7,50 Euro unter www.goethe.de zu beziehen. 

Die original Pressemitteilung finden Sie hier bei ots.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.