Samstag, 18. Februar 2012

Sturm auf Big Eppel


Zum Schluss blieb nur die Kapitulation: Noch einmal konnte sich der scheidende Eppelborner Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz mit der leeren Gemeindekasse in seine Fluchtburg, die Lutz-Burg Big Eppel zurückziehen, doch es nutzte nix:
Dem schunkelnden Volk, den Garden und den Prinzenpaaren waren seine spärlichen Truppen auch dieses Mal nicht lange gewachsen - der faasendliche Sturm auf den Big Eppel war auch in dieser Session von Erfolg gekrönt.




Im großen Saal des Big Eppel tanzten im Anschluss - moderiert vom Eppelborner Ortsvorsteher Chefkoch Berthold Schmitt - die Showtanzgruppen und Garden aus unserer Gemeinde auf.
Wie immer mit sehenswerten Choreografien. Vor allem die Habacher Garde hielt die Schar der Faasebooze mit einer fantastischen Show in Atem - als Rennfahrer ebenso wie als Burlesque-Tänzerinnen. 
Zu Recht wurden ihre Auftritte jeweils mit einer Rakete belohnt.


Auch die Spanierinnen vom Kolping-Karnevalsverein Dirmingen boten ein farbenprächtige und akrobatisch asnspruchsvolle Show.
Gefeiert wurde noch lange - die Beavers spielten auf und sorgten für Stimmung im proppevollen Big Eppel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.