Dienstag, 14. August 2012

Unter Räubern. Und das im Urlaub.

Nee - eine Räuberhöhle ist das Uplewarder Grashaus auf keinen Fall.
Ganz im Gegenteil: 
Schöner und vor allem auch authentischer als bei Ute und Uwe Räuber 
kann ein Urlaubsdomizil kaum sein.
Jedenfalls nicht, wenn man mit Kindern 
(und vielleicht sogar mit Hund) unterwegs ist.

Sehr großzügig geschnittene Ferienwohnungen in einem altehrwürdigen ostfriesischen Gulfhof (erbaut anno 1803)- und das bei den nettesten und hilfsbereitesten Gastgebern, 
die man sich vorstellen kann.
Die Räubers haben bei der Umgestaltung ihrer Scheune und des ganzen Hofes Traditionsbewusstsein und Modernität auf eine Weise vereinigt, dass man nur staunen kann.

Die Unterkunft liegt ein wenig abgelegen - und doch genau im Herzen der Krummhörn. 
Gerade das macht ihren besonderen Reiz aus, zumal rundherum Platz en masse vorhanden ist. Hier können Kind und Hund auch mal rumtoben. Und niemanden stört's.
Innerhalb von fünf Minuten ist man mit dem Auto bereits am Deich, am Wattenmeer, am Campener Leuchtturm - und auch am Uplewarder Trockenstrand
Satte zehn Minuten sind's bis zum Pilsumer Leuchtturm (den aus dem Otto-Film!), bis ins Fischerdorf Greetsiel ist's ne gute Viertelstunde und nach kaum mehr als einer halben Stunde ist man bequem in Emden.


Auch auf die Gefahr hin, dass es beim nächsten Mal für uns schwieriger wird, wieder so relativ kurzfristig wie dieses Jahr im Uplewarder Grashaus unterzukommen: 
Wenn Ihr einen Nordsee-Urlaub buchen wollt, nehmt das Grashaus bei der (Ferien-)Wohnungssuche ruhig in die engere Wahl!

Und Ihr, liebe Räubers:
Macht weiter so!
Vielen Dank für den schönen Urlaub bei Euch im Grashaus.


P.S.: 
Das Uplewarder Grashaus findet Ihr auch hier bei Facebook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.