Montag, 17. September 2012

Eppelborn und Realmonte - Freunde zu Besuch

Delegation aus Realmonte zu Gast in Eppelborn - ein erster Schritt in Richtung Partnerschaft!


Bereits zu unserer Notte Italiana konnten wir Besuch aus der Ferne begrüßen:
Piero Puccio, Sindaco (Bürgermeister) der sizilianischen Gemeinde Realmonte, war mit einer Delegation angereist, um das Saarland und vor allem unsere Gemeinde Eppelborn kennenzulernen.
In der nächsten Sitzung des Gemeinderates soll über eine Partnerschaft mit der Gemeinde im Süden Europas beraten werden. 
Gestern morgen trafen wir uns zu einem gemeinsamen Frühstück im Wirtshaus big Eppel.

dibk-Präsident und Gemeinderatsmitglied Giacomo Santalucia und Ortsvorsteher Berthold Schmitt zeigen Bürgermeister Prof. Piero Puccio auf einem Luftbild den Ortskern von Eppelborn

Im Saarland leben mehr als 24.000 Bürgerinnen und Bürger, deren familiäre Wurzeln in den Süden Italiens reichen, mehr als 16.000 davon stammen aus Sizilien und davon nochmals mehr als die Hälfte aus der Provinz Agrigent.
Auch in unserer Gemeinde lebt eine große Zahl von Menschen, die auch heute noch enge verwandschaftliche und freundschaftliche Beziehungen in den Süden Italiens pflegen und deren Herz noch immer - und verständlicherweise - zu einem großen Teil für ihre alte Heimat schlägt.  
Es sind vielfach Einwanderer, die oft bereits in der dritten Generation in Eppelborn leben. Familien die hier eine neue Heimat gefunden haben und die ganz selbstverständlich zu einem Teil unserer Gemeinde geworden sind und unsere Gemeinde nicht nur kulinarisch bereichern.
Nachdem wir im Rahmen der Völkerverständigung und vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte bereits durch Partnerschaften Brücken nach Outreau in Frankreich, nach Finsterwalde in Brandenburg und nach Kfar Tabor in Israel geschlagen haben, stände es unserer Gemeinde gut an, den großen Respekt vor der Lebens- und Integrationsleistung unserer italienischstämmigen Bürgerinnen und Bürger durch eine Partnerschaft mit einer Gemeinde in Italien zu untermauern und eine symbolische Brücke in ihr Heimatland zu bauen.


 Auch unser Gaststar der Italienischen Nacht, Francesco Napoli, blieb zum gemeinsamen Frühstück mit der Delegation aus Realmonte im big Eppel

Die Gemeinde Realmonte erscheint uns in bester Weise für eine Partnerschaft geeignet. Sie liegt in einer Region, aus der viele zugewanderte Saarländer stammen. 
Eine erste Kontaktaufnahme mit Bürgermeister Piero Puccio und seinen Ratsmitgliedern hat gezeigt, dass auch in Realmonte großes Interesse an einer Partnerschaft mit unserer Gemeinde besteht - ja, dass sich viele schon richtig und von Herzen darauf freuen.
Das Interesse, unser Land kennenzulernen, ist sehr groß - die Partnerschaft bietet nicht zuletzt aus diesem Grund große Chancen für beide Seiten.

Durch ein Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Italienischen Bildungs- und Kulturinstitut (dibk) könnten in erheblichem Maße Synergien genutzt werden – zumal diese bundesweit anerkannte Institution ihren Sitz hier bei uns in Eppelborn hat. 
Das Engagement des dibk für Integration und Völkerverständigung ist über die Grenzen des Saarlandes hinaus anerkannt. Unser Gemeinderatskollege Giacomo Santalucia hat in seiner Eigenschaft als Präsident des dibk bereits am Integrationsgipfel der Bundesregierung, am saarländischen Integrationskongress und vor allem auch am Entstehen mehrerer Städtepartnerschaften im ganzen Saarland mitgewirkt.


Sprachbarrieren wurden schnell überwunden - Gemeinderätin Margit Thummen im Gespräch mit dem Vicesindaco (Vize-Bürgermeister) Dr. Gerlando Pilato aus Realmonte

Gerade in einer Zeit, in der Europa nicht zuletzt durch die Finanzkrise an einem Scheideweg steht und die Menschen einer europäischen Zukunft zunehmend skeptisch gegenüberstehen, wollen wir ein Zeichen setzen - ein Signal der Solidarität, des Gemeinsinns und des Bekenntnisses zu einer Gesellschaft ohne Schranken.

Heute vormittag waren unsere Freunde aus Italien zu Gast bei Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, am Nachmittag wird die Delegation auch von Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset offiziell empfangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.