Donnerstag, 25. Oktober 2012

Ein guter Grund zu feiern: Ortsvorsteher Peter Dörr wurde 60!

In der Habach ging es in dieser Woche rund: Ortsvorsteher Peter Dörr feierte seinen sechzigsten Geburtstag. Alle waren da: Freunde und Verwandte, Vertreter der Habacher Vereine, die stimmgewaltige Riege der Ortsvorsteher unserer Gemeinde und auch Peters politische Freunde und Weggefährten aus der CDU.



 Das Geburtstagskind Peter Dörr im Kreise seiner politischen Freunde: (v.l.) Marliese Weber, Jürgen Nürnberger, Alt-Ortsvorsteher Emil Brill, Werner Michel, Alwin Theobald, Peter Dörr,  Michael Hoffmann , Berthold Schmitt, Reiner Paul und Mrgit Thummen

Dass soviele kamen, hat  seinen guten Grund: Peter Dörr ist beliebt. Er ist fest verwurzelt in einem großen Freundeskreis und in vielen Habacher Vereinen engagiert. Auch als Ortsvorsteher hat er sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht.
Wenn  es um die Habach geht, kämpft er auch mal wie ein Löwe.
Klein beigeben ist nicht seine Sache - im Gegenteil: Mit Beharrlichkeit hat er dafür gesorgt, dass viele seiner Ziele und Visionen für sein Heimatdorf Habach mittlerweile Realität geworden sind.
Dabei konnte er sich stets auch auf die Unterstützung der CDU Habach und natürlich auch der CDU-Gemeinderatsfraktion verlassen.
Wer nun aber meint, dass Peter Dörr sich irgendwann mal auf seinen Lorbeeren ausruhen würde, sieht sich getäuscht: Der agile 60jährige hat noch einiges vor.
So ist es zum Beispiel noch immer die Idee eines Dorfladens in Habach, die ihn umtreibt. Und neben auch einem Zugang zu schnellem DSLfür alle Habacher stehen noch eine Vielzahl weiterer Projekte auf seiner Agenda.
Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit. 

Alles Gute, Peter!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.