Donnerstag, 31. Januar 2013

Moderate Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr beschlossen

Durch die sogenannte Aufwandsentschädigung für unsere Freiwillige Feuerwehr soll wenigstens ein kleiner Teil der Kosten aufgefangen werden, die unsere Feuerwehrleute laufend tragen um stets einsatzbereit zu sein und das Ausbildungsniveau zu halten. Im April 2008 wurde diese Aufwandsentschädigung letztmalig erhöht.
Heute hat der Gemeinderat beschlossen, diese Entschädigung, die nur wichtigen Funktionsträgern (wie z.B. den Wehr- und Löschbezirksführern, Gerätewarten und Jugendbetreuern, Systemverwaltern und dem Betreuer der Kleiderkammer) gewährt wird, erneut moderat anzuheben.
Insgesamt erfolgt eine Erhöhung von 10 Prozent (1.190 €) auf nun insgesamt 13.880 € im Jahr, durch die die gestiegenen Kosten unserer Einsatzkräfte in moderatem Maße aufgefangen werden.


Ebenfalls um rund 10 Prozent erhöht wurden Kostenersätze für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr unserer Gemeinde. Auch diese Kostensätze wurde letztmalig 2008 angepasst. Durch die Anpassung erwartet die Verwaltung eine Erhöhung der jährlichen Einnahmen um ca. 1.500 Euro.
Wann wer diese Gebühren zahlen muss, verrät ein Blick in die entsprechende Satzung:

 
Quelle: Satzung über die Erhebung von Kostenersätzen für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Eppelborn nach § 45 Gesetz über den Brandschutz, die Technische Hilfe und den Katastrophenschutz im Saarland (SBKG), bereits mit den Änderungen vom 31.1.2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.