Montag, 12. August 2013

Dorfduddelfleischfestival und Fliegerbahn: Kirmeswochenende im Illtal

Kirmes in Bubach und in Humes. Das hieß auch in diesem Jahr: Tradition trifft Dorf-Event.
Das Schreckgespenst "Demografischer Wandel" scheint die Dörfer unserer Gemeinde nicht wirklich zu beeindrucken. Warum auch?
Solange es immer noch Männer und Frauen gibt, die nicht nur die Ärmel hochkrempeln, damit sich im Dorf was tut, sondern dabei auch noch zündende Ideen haben, braucht uns nicht bange zu sein.

Den Vogel abgeschossen haben natürlich einmal mehr die Bubacher. 
Die brauchen nämlich für ihre Kirmes gleich zwei Plätze.
Auf dem Dorfplatz sorgten Auto-Scooter, Hüpfburg und Nostalgiekarusell für Kirmesfeeling (nicht nur) bei den Kids, während der Stand der Pizzeria Romantica und natürlich die Männer und Frauen von Schdaawisch 04 für Sättigung und gut gekühlte Kehlen sorgten.
Gleich gegenüber, auf der anderen Seite der stark befahrenen B10, tat sich indessen wieder einmal rekordverdächtiges. Die Bubacher Dorfdudler haben nach dem Schwenker-Weltrekord und der Mega-Lyonerpfanne am "Borre-Eck" erneut großes auf die Beine gestellt: Den vermutlich größten Spießbratengrill der Welt.
Auf satten 25 Metern drehte sich das "Duddelfleisch", während die Band "Sunflower" mit Lead-Sänger Jürgen Nürnberger kräftig für Stimmung sorgte.

Ortsvorsteher Werner Michel konnte zum Fassanstich auf dem Dorfplatz (Foto rechts unten) nicht nur die Bürgermeisterin, sondern in Vertretung unserer Ministerpräsidentin auch deren Finanzstaatssekretär Dr. Axel Spies begrüßen, während am Borre-Eck schön kräftig geduddelt wurde...


Wenig später eröffnten Ortvorsteher Edgar Kuh und Bürgermeisterin Müller-Closset dann auf dem Vorplatz der Montessori-Grundschule auch die Humeser Kirmes. Dass die Freifahrten auf der Fliegerbahn bei meinen Mädels besonders gut ankamen, muss ich nicht eigens betonen ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.