Montag, 16. September 2013

Eppelborn besiegelt Städtepartnerschaft mit Realmonte

Es war ein historischer Moment im Koßmann-Forum des big Eppel: Gestern wurde die Partnerschaft der beiden Gemeinden Eppelborn (Saarland) und Realmonte (Sizilien) mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde durch Sindaco Piero Puccio und Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset feierlich besiegelt.




Der offiziellen Partnerschaft waren zunächst Besuche einer Abordnung aus Realmonte im Herzen des Saarlandes sowie einer Eppelborner Delegation in der sizilianischen Küstengemeinde vorausgegangen.
Schnell spürte man, dass die Chemie stimmte. Man kam sich näher, schloss Freundschaft.
Und so kam es, dass der Gemeinderat der Gemeinde Eppelborn schließlich eine entsprechende Initiative der CDU und unseres Freundes Giacomo Santalucia zur Gründung einer Städtepartnerschaft fast einstimmig unterstützte - die SPD-Fraktion schloss sich gar der Initiative an und ermöglichte so, dass letztlich über einen gemeinsamen Antrag beraten werden konnte. Parteiübergreifend wurde die neue Partnerschaft von den Ratsmitgliedern der CDU, der FDP und der Linken sowie von fast allen Mitgliedern der SPD-Fraktion mitgetragen und damit auf eine breite Basis gestellt.
Neben den sehr lebendigen Partnerschaften mit der brandenburgischen Stadt Finsterwalde und der Stadt Outreau im Pas-de-Calais in Frankreich sowie der Freundschaft mit Kfar Tabor in Israel wird nun auch mit Realmonte eine enge und lebendige Freundschaft heranwachsen. Die neue Partnerschaft ergänzt unser Netzwerk als Gemeinde Europas und wird sicherlich auch für neue Impulse sorgen.

Die gestrige Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Rahmen einer kleinen Feierstunde bildete nur den vorläufigen Höhepunkt: 
Sindaco (Bürgermeister) Piero Puccio hat alle Eppelborner eingeladen, seine Gemeinde zu besuchen; eine Gemeinde,  in der wie er mit einem Augenzwinkern sagte, "das Wetter an jedem Tag des Jahres besser sei, als derzeit in Eppelborn" ;-)

Auch wenn zunächst neue Stifte benötigt wurden...


...so war das Werk doch schnell vollbracht und die Partnerschaft nicht nur durch die Unterzeichnung der Urkunden...

...sondern auch per Handschlag besiegelt.


Auch mir wurde die Ehre zuteil, 
die Partnerschaftsurkunde mit unterschreiben zu dürfen.


Das obligatorische Gruppenbild durfte natürlich auch nicht fehlen - unter anderem mit der Staatssekretärin und saarländischen Integrationsbeauftragten Gaby Schäfer (Bildmitte), Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider (4. von links) und natürlich mit dem eigentlichen Initiator dieser Partnerschaft Giacomo Santalucia (ganz links im Bild).

Thomas Vogelgesang, Betriebsleiter des Logistikzentrums der REHA GmbH in Lebach, überreichte gemeinsam mit der REHA-Gesellschafterin Gaby Schäfer Sindaco Puccio ein Gemälde der Scala dei Turchi in Realmonte, das von einer schwerstbehinderten Mitarbeiterin  seines Unternehmens gemalt wurde.

Der bekannte sizilianische Sänger Nene Sciortino sorgte überall für Stimmung, 
auf dem Betriebsgelände der REHA GmbH in Lebach wurde bereits eine Straße nach unserer neuen Partnergemeinde benannt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.