Samstag, 21. September 2013

Schnelle Hilfe im Notfall: Zu Besuch bei der First-Responder-Gruppe Humes/Hierscheid

Zum Abschluss der "Woche der Wiederbelebung" haben die First Responder Humes/Hierscheid heute im Humeser Feuerwehrgerätehaus gezeigt, wie jeder durch Herzdruckmassage Leben retten können. Denn schnelle Hilfe kann Überlebenschancen verdoppeln.

Eines ist klar: Die ehrenamtliche Arbeit der engagierten Helfer könnte noch weitaus erfolgreicher sein, wenn jeder sich die Herzdruckmassage zutrauen würde. 
Verkehrt machen kann man eigentlich garnichts - denn wenn erst einmal ein Stillstand des Herz-Kreislaufsystems eingetreten ist, geht es um Lebensrettung. Es geht darum, die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder der First Responder aktiv zu nutzen, denn jede Minute zählt.
Das geht nur, wenn man weiß, was im Notfall zu tun ist.
Michael Broschart, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft First Responder Humes/Hierscheid wurde nicht müde, die wichtigsten drei Schlagworte immer wieder zu nennen:


Prüfen, rufen, drücken!

Prüfen, rufen, drücken - so lautet die Zauberformel, um Leben zu retten. 
Kreislauf und Atmung prüfen, Notruf absetzen, mit der Herzdruckmassage beginnen!
Natürlich können bei der Herzdruckmassage, selbst wenn sie perfekt ausgeführt wird, durchaus Rippen brechen. Doch das ist nicht weiter tragisch: 
Knochen können heilen – Zellen, die bei einem Herzstillstand nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden, nicht.
Deshalb wurde heute den ganzen Tag den interessierten Besuchern gezeigt, wie man im Notfall richtig reagiert und jeder durfte mal ran und üben - auch unsere Bundestagskandidatin Nadine Schön und der Eppelborner Ortsvorsteher und CDU-Fraktionchef im Gemeinderat Berthold Schmitt.




Der Eppelborner Ortsvorsteher Berthold Schmitt nutzte die Möglichkeit die Herzdruckmassage zu üben ebenso...

... wie auch unsere Bundestagsabgeordnete Nadine Schön.

Michael Broschart, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft First Resonder Hierscheid/Humes, im Gespräch mit Nadine Schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.