Freitag, 22. August 2014

Haus Hubwald in Habach erneut mit dem "Grünen Haken" ausgezeichnet

2012 wurde Haus Hubwald, die Habacher Vorzeigeeinrichtung des Saarländischen Schwesternverbandes als erste saarländische Einrichtung für Behinderte mit dem "Grünen Haken" ausgezeichnet - einem Siegel und Zertifikat, das nur an Einrichtungen verliehen wird, die ihren Bewohnern ein hohes Maß an Lebensqualität bieten. Dieser Erfolg konnte in diesen Tagen bereits zum vierten Mal wiederholt werden.
Einen besseren Beweis für Nachhaltigkeit in der Betreuung behinderter Menschen kann es kaum geben.

So sah die Urkunde zum Grünen Haken 2012 aus - und auch 2014
konnte Haus Hubwald die Prüfer in allen Belangen überzeugen!
Insgesamt 121 Kriterien in drei Bereichen werden im Rahmen der Zertifizierung intensiv unter die Lupe genommen: 
  • Autonomie (Informationsangebote, Selbstbestimmung- und -verwirklichung, Hilfe zur Selbsthilfe), 
  • Teilhabe (Austausch mit anderen Menschen, Beteiligung am gesellschaftlichen Leben, Mitwirkung in Heimangelegenheiten) und 
  • Menschenwürde (Respekt vor dem Individuum, Schutz der Privat- und Intimsphäre, Recht auf Sterben in Würde). 
Nur wenn in jedem der drei Komplexe mindestens 80 Prozent der insgesamt 121 Bewertungskriterien erfüllt sind, vergibt die „Bundesinteressenvertretung der Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung“ (BIVA) den "Grünen Haken".

Meiner Meinung nach ist die die erfolgreiche Zertifizierung und Auszeichnung keine Überraschung: Haus Hubwald ist eine Einrichtung, die durch ihr schlüssiges Konzept und die konsequente Umsetzung einen wichtigen Beitrag zu einem möglichst selbstbestimmten Leben von Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen leistet. Dafür erntet sie in Eppelborn und Umgebung viel Anerkennung.

Neben der erfolgreichen Arbeit der Heimleitung und der Beschäftigten trägt sicherlich auch das Engagement des Förderkreises Haus Hubwald e.V. zu dem hohen Maß an Lebensqualität in dieser Eppelborner Einrichtung bei. Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird ein professionelles Unterstützungssystem geboten, das sich an den individuellen Bedürfnissen und Wünschen orientiert, aber gleichzeitig auch Fähigkeiten und Grenzen der Belastbarkeit des Einzelnen berücksichtigt. Das ist für mich Lebensqualität!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.