Donnerstag, 14. April 2016

Förderprogramm des Landes für die Erweiterung des Bürgerhauses in Habach nutzen!

Es ist DAS Thema in der Habach: Das Bürgerhaus soll erweitert werden! Der Ortsrat und der Gemeinderat haben bereits entsprechende Beschlüsse gefasst - nun muss noch die Finanzierung gesichert werden. Kurz gesagt: Geld muss her! 
Bevor nun das Projekt auf die lange Bank geschoben wird, um letztlich an einem leeren Beutel der Gemeinde zu scheitern, habe ich mich gemeinsam mit Berthold Schmitt schonmal darum gekümmert und geschaut, wo wir Zuschüsse herbekommen können. Gespräche mit unseren Freunden in der CDU-geführten Landesregierung in Saarbrücken führten uns auf den passenden Weg:
Ein neues Landesprogramm macht die Realisierung des Projektes mit einem Zuschuss von bis zu 75 Prozent möglich. Auf Antrag der CDU wird noch in diesem Monat der Gemeinderat darüber beraten, ob ein entsprechender Förderantrag gestellt wird.



Die derzeitige Nutzung des Bürgerhauses mit Sicherheitszentrum, Ortsvorsteherbüro und Schulungsräumen bietet in Verbindung mit der geplanten Erweiterung und daraus entstehenden neuen Möglichkeiten und Perspektiven ideale Voraussetzungen zur Aufnahme in das neue Förderprogramm der Landesregierung.
So wird als Gegenstand der Förderung u.a. „die Umwandlung vorhandener Gebäude in multifunktionale örtliche Dienstleistungszentren zur räumlichen, organisatorischen und personellen Bündelung von Angeboten und Dienstleistungen (z.B. Bürgerbüro, Gesundheitsleistungen, Sparkasse, Post, Toto-Lotto, Dorfladen, Repair-Café, Gemeindebibliothek, Seminarräume für Bildungsangebote etc.)“ beschrieben als auch das „Herrichten von Begegnungsstätten zur öffentlichen Nutzung samt der erforderlichen Ausstattung in bestehender Bausubstanz sowie geringfügige Anbaumaßnahmen zur Ermöglichung der vorgesehenen Nutzung“.

Bitte nicht missverstehen: Nicht alles wird möglich sein! Nicht alles ist leistbar.
Betrachtet man aber einmal die derzeitige Nutzung, bei der das Bürgerhaus zunehmend an seine Grenzen stößt, wie z.B. Schulungsmöglichkeiten, Sprechstunden des Ortsvorstehers, Jugend- und Seniorenarbeit, Gesundheitsprogramme wie Yoga und Zumba, Bürgerinnnen- und Bürgerfrühstück und vieles mehr, und ergänzt diese mit bereits vom Ortsrat beschlossenen Projekten (Bücherbaum, Dorfladen u.ä.), so bietet sich das Bürgerhaus Habach in geradezu bestechender Weise für dieses Programm und damit für eine zügige Realisierung des Projektes insgesamt an.

In diesem – im wahrsten Sinnen des Wortes – multifunktionalen Gebäude könnte ein breites Angebot an Möglichkeiten geboten werden; und das nicht nur für Bürgerinnen und Bürger aus dem Ortsteil selbst: Durch den EppelBus besteht auch eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV, so dass Menschen auch aus anderen Bereichen unserer Gemeinde an geeigneten Projekten und Maßnahmen teilnehmen und an den Angeboten in dem lebendigen und aktiven Dorf Habach teilhaben können. 
Eine solche Chance können und wollen wir uns nicht entgehen lassen.
Nun müssen die anderen Fraktionen entscheiden, ob sie weiter mit uns an einem Strang für dieses Projekt ziehen wollen. Gemeinsam können wir das schaffen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.