Montag, 19. September 2016

"Zukunft gestalten - Festplatz erhalten!": CDU-Gemeinderatsfraktion startet Flugblatt-Aktion zum Erhalt des Eppelborner Festplatzes

Die CDU-Fraktion im Eppelborner Gemeinderat wehrt sich gegen Pläne der Gemeindeverwaltung, den Festplatz in der Eppelborner Ortsmitte an private Investoren zu verkaufen. Mit einer groß angelegten Flugblatt-Aktion wird derzeit auf das Vorhaben und die Alternativen aufmerksam gemacht. 

Wir wollen den Festplatz auf jeden Fall erhalten. Der bisherige Verlauf der Diskussion aber hat gezeigt, dass die Verwaltungsspitze nicht im geringsten bereit zu sein scheint, von ihren aberwitzigen und teuren Plänen abzurücken. 
Nun suchen wir als CDU aktiv den Weg in die Öffentlichkeit: Wir möchten Transparenz schaffen und versuchen, die Menschen in der Gemeinde Eppelborn für den Erhalt des Festplatzes und damit unter anderem auch für den Erhalt der großen Eppelborner Pfingstkirmes zu mobilisieren. 

Selbstverständlich unterstützt auch die CDU das Ziel, den Discounter ALDI in Eppelborn zu halten und ihm die Möglichkeit zu bieten, einen größeren Markt zu errichten. Allerdings ist dafür eine angrenzende Fläche östlich des Festplatzes deutlich besser geeignet. Auch dieser Standort befindet sich zentral in der Eppelborner Ortsmitte und damit in nächster Nähe zum Marktplatz, zum Bahnhof sowie zu anderen Einkaufsmöglichkeiten. 
Die Kosten für eine Erschließung sind signifikant niedriger, der ehemalige Penny-Markt wäre plötzlich mittendrin und könnte wiederbelebt werden.

Ich finde: 
Wenn einzelne Personen der Ansicht sind, dass gerade mal hundert Schritte (!) mehr eine zu weite Entfernung für einen Discounter seien, dann ist das ihre Sache. Meine Freunde und ich aber sehen das gänzlich anders und hoffen auf eine möglichst große Unterstützung aus der Bevölkerung.




Am kommenden Mittwoch, dem 21. September findet um 19 Uhr im big Eppel eine Bürgerversammlung zum Einzelhandelskonzept statt. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele von euch kommen und zeigen, dass uns der Festplatz und die größte Dorfkirmes im Saarland etwas wert sind!





Kommentare:

  1. In der Infoveranstalltung am 21.09. im BigEppel gab es unterschiedliche Aussagen zu den Fördergeldern.
    Laut der Bürgermeisterin gibt es keine Fördergelder für die Lösung wenn eine Ansiedlung östlich des Güterbahnhofs (hinter Steinkunst Pink) erfolgt. Laut Ortvorsteher, Herr Schmitt, wäre das falsch. Es bäbe auch Fördergelder für diese Lösung. Was ist richtig ????????????? Diese Thema muss doch vor einer Entscheidung eindeuttig geklärt sein und die Bürger klar informiert werden. Was soll das.....

    Zu den Parkplätzen: Nach meiner Meinung ist ein eindeutiger Vorteil für die Kundenfrequenz in Eppelborn die gute Parkplatzsituation. Die Meinung der Sachverständigen dass die Plaung für die nächsten 10-15 Jahre gilt und es dann immer mehr ätere Leute und weniger Autofahrer gibt wodurch nicht mehr soviele Pärkplätze benötigt werden könnte sein. Aber die, für die Kundenfrequenz und auch die Veranstalltungen im BigEppel, dringend benötigten Parkplätze helfen uns heute. Falls wir in 10 Jahren dann zuviel Pärkplätze haben kann immer noch ein Teil zugebaut werden.
    Die Erwähnte Zählung der Parkplatzbenutzer sollte nicht in der Urlaubszeit und bei Tagesthemperaturen von über 30 Grad erfolgen. Sie sollte langfristig durchgeführt werden, wenn im BigEppel Tagungen sind und zum Beispiel Dienstags vormittags gegen 10:00 Uhr. Dann sind die Parkplätze dicht.
    Ich wage zu behaupten dass ohne die heute recht ordentliche Anzahl von Parkplätze die Kundenfrequenz singt und der Geschäftswelt mittelfristig schadet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihren Anmerkungen zu den Parkplätzen stimme ich uneingeschränkt zu.
      Was die Fördergelder für künftige städtebauliche Maßnahmen im Rahmen des ISEK betrifft, sagt die Bürgermeisterin die Unwahrheit. Das wurde ihr auch vor der Sitzung durch einen hochrangigen Mitarbeiter des zuständigen Ministeriums noch einmal in einem Telefonat eingehend erläutert.
      Ihre Erklärung erfolgte also wider besseres Wissen.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.