Montag, 5. Dezember 2016

Sehenswert: Krippen-Ausstellung im Bauernhaus Habach noch bis zum 18. Dezember

Auch in diesem Jahr lockte die Eröffnung der Krippen-Ausstellung im Bauernhaus Habach viele Besucher. Wenig verwunderlich - denn nicht nur wunderschöne Weihnachtskrippen, sondern auch ein adventliches Rahmenprogramm wurde geboten - mit Glühwein, mit dem Besuch des Nikolaus' und natürlich mit gemütlichem Beisammensein in der "Gudd Stubb" des Bauernhauses.

Wunderschöne Weihnachtskrippen lockten auch die Vertreter der CDU ins Habacher Bauernhaus
(v.l. der Habacher Ortsvorsteher Peter Dörr, die Stiftungsvorsitzende Marliese Weber, der stellvertretende
Eppelborner Ortsvorsteher Hans Nicolay, Ortsrätin und CDU-Schatzmeisterin Ursula Klos sowie
der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende und Landtagkandidat Alwin Theobald).

Marliese Weber, Vorsitzende der Stiftung Kulturgut Gemeinde Eppelborn, dankte in ihrer Begrüßungsrede vor allem den beiden Mitarbeitern des Kulturamtes der Gemeinde: Anneliese Wark und Aloysius Scholtes waren wieder mit ganzem Herzen dabei und trugen wie bereits in den Vorjahren durch ihr großes Engagement zum Erfolg der Ausstellung bei.
Die ausgestellten Krippen sind wirklich sehenswert. Sie sind mit soviel Detailverliebtheit sowie künstlerischem und handwerklichem Geschick hergestellt, dass man kaum den Blick wenden kann und immer wieder neue Einzelheiten entdeckt.
Hinzu kommt, dass das Ambiente des alten Habacher Bauernhauses eine weihnachtliche Stimmung vergangener Zeiten widerspiegelt, die urtümlicher und heimeliger kaum sein könnte.
Die Ausstellung ist noch geöffnet bis zum 18. Dezember.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.