Donnerstag, 23. März 2017

"Shoppen & Schwenken": CDU belebt die Eppelborner Ortsmitte am verkaufsoffenen Sonntag - AKK zu Gast!

"Eine kleine Dosis Frühling" wollte der CDU-Gemeindeverband Eppelborn dem verkaufsoffenen Sonntag in Eppelborn spendieren - und hatte Erfolg: Die Aktion "Shoppen & Schwenken" war trotz des trüben und zum Teil noch feuchten Wetters ein kleines Highlight. Die Leute kamen, staunten, aßen Schwenker und machen mit beim "Melkwettbewerb mit der Kuh Elsa". Auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer war mit von der Partie, besuchte unseren Stand und vor allem auch einen großen Teil der Eppelborner Geschäfte.


Auf die Idee, beim verkaufsoffenen Sonntag mitzumachen, kam ich im Rahmen meines Dialogs mit jungen Unternehmerinnen in unserer Gemeinde. "Eppelborn hat viel Kaufkraft, und die gilt es zu binden“, sagte mir zum Beispiel Birgit Jochum vom Geschenke- und Dekoladen "Zersägt und verfilzt". Eppelborn brauche wieder ein Einkaufserlebnis. Dazu gehöre unter anderem auch ein Rahmenprogramm am verkaufsoffenen Sonntag, betonte sie.
Ich versprach Birgit Jochum, etwas auf die Beine zu stellen - und nach ein wenig Nachdenken kam mir die Idee, das zu machen, was die Saarländer einfach am besten können: Schwenken!
Und schon war das Projekt "Shoppen & Schwenken" geboren.
Was in diesem Jahr noch relativ klein begonnen hat, will ich gemeinsam mit unserer Zukunftswerkstatt Eppelborn und dem CDU-Gemeindeverband in Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein in den kommenden Jahren Stück für Stück ausbauen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mich unterstützten und ein offenes Ohr für mein Vorhaben hatten, vor allem aber auch bei denen, die selbst kräftig mit anpackten:
beim CDU-Gemeindeverband und insbesondere bei meinen jungen Freunden vom CDU-Ortsverband Dirmingen (vor allem bei Tobias und Fabain Schlicher, Nathalie und Jessica Colp sowie Fabian Schorr), meinem stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Leidinger und meiner Schatzmeisterin Ursula Klos für die logistische Unterstützung, bei Birgit und Daniel Jochum, beim Gewerbevereinsvorsitzenden Günter Schmitt, bei Ortsvorsteher Berthold Schmitt und seinem Stellvertreter Hans Nicolay, sowie bei der JU und insbesondere bei Lukas Schmidt, der den Melkwettbewerb souverän betreute. Ihr habt geholfen, aus einer Idee eine erfolgreiche Aktion zu machen, die in den kommenden Jahren hoffentlich zu einer Erfolgsgeschichte werden wird.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.