Mittwoch, 9. August 2017

MdL unterwegs: Zu Gast im Feldlager "Kurpfalz" der Bundeswehr

43 Familienangehörige von Soldatinnen und Soldaten, die sich derzeit im Auslandseinsatz befinden, verbrachten zwei Tage auf dem Truppenübungsplatz in Baumholder. Das Familienbetreuungszentrum Saarlouis machte im Feldlager "Kurpfalz" die Bedingungen im Einsatz erlebbar. In meiner Eigenschaft als Abgeordneter des saarländischen Landtages nahm auch in an der Veranstaltung teil. 

Was das Familienbetreuungszentrum Saarlouis der Bundeswehr im "Feldlager Kurpfalz" auf dem Truppenübungsplatz Baumholder auf die Beine gestellt hat, war eine - wie ich finde - wichtige und vor allem rundum gelungene Veranstaltung für die Familien unserer Soldaten, die sich derzeit im Auslandseinsatz befinden oder sich darauf vorbereiten.
Als beamten- als auch kinderpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion war mir besonders auch das persönliche Gespräch mit den Soldatinnen und Soldaten und ihren Angehörigen wichtig. Es ist keine einfache Zeit für Familien, wenn Papa oder Mama, wenn der Lebenspartner über Monate im Auslandseinsatz ist. Man kann das, was unsere Soldatinnen und Soldaten, aber auch ihre Angehörigen, damit für unser Land leisten, deshalb garnicht oft genug herausstellen.

"Stabsfeldwebel T. ist Angehöriger der Stabs- und Fernmeldekompanie der Luftlandebrigade 1 aus Saarlouis und hat mehrere Einsätze in Afghanistan als Fliegerleitoffizer - bei der NATO JTAC genannt – erfolgreich gemeistert. Er erklärt seinen Auftrag, seine Ausrüstung und seine Erfahrungen als JTAC. Wenn eigene Soldaten durch feindliche Kräfte in Not geraten, besteht seine Aufgabe im Einsatz darin, über Funk Unterstützung durch Luftfahrzeuge anzufordern und die Piloten beim Einsatz der Waffen so zu unterstützen, dass der Gegner ausgeschaltet wird, eigene Soldaten nicht verletzt und Unbeteiligte nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. (Foto: Bundeswehr / Th. Dillschneider)"

"Was schmeckt besser als Erbsensuppe mit Würstchen aus der Feldküche? Das kam gut an bei großen und kleinen Gästen. Auch unser neu gewählter Landtagsabgeordnete Alwin Theobald informierte sich vor Ort über die Arbeit des Familienbetreuungszentrum Saarlouis.  (Foto: Bundeswehr / Th. Dillschneider)"
Dass die Betreuung der Angehörigen unserer Soldatinnen und Soldaten wirklich wichtig ist und dass auch Veranstaltungen wie aktuell in Baumholder ihre Berechtigung haben, wurde in den Gesprächen schnell deutlich. Es war mir eine Ehre, als Abgeordneter des saarländischen Landtages an der Veranstaltung teilzunehmen. Mein Lob und mein Respekt gilt dem Team des Familienbetreuungszentrums und allen Helferinnen und Helfern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.