Dienstag, 13. März 2012

Immer mehr Wiesbacher sind genervt: Wann werden die Arbeiten an der L300 endlich abgeschlossen?

Fast ein halbes Jahr ist es her, als eine Großbaustelle und eine wochenlange Fahrbahnsperrung in der Wiesbacher Hauptstraße für eine Menge Furore sorgte. Geschäftsleute mussten teilweise erhebliche finanzielle Einbußen verkraften, mancher Familie machte es die Baustelle unmöglich, ihr eigenes Haus noch mit dem Auto zu erreichen.
Nun könnte man sagen: Alles lange her, die Straße ist schon lange wieder frei, die Bauarbeiten beendet.
Schaut man aber genauer hin, ist die Geschichte doch noch nicht ganz beendet.
Mancher Geschäftsmann ist auch jetzt noch ziemlich sauer - und die Arbeiten sind trotz der langen Zeit noch nicht ganz abgeschlossen.




Obwohl das Risiko besteht, dass sich die Einlaufschächte und die Rinnenplatten wieder lockern oder der Gehweg in Mitleidenschaft gezogen wird: 
Es fehlen an mehreren Stellen noch die Bordsteine.
Warum auch immer.
Dort wo die neuen Bordsteine eingebaut werden sollten, stehen rot-weiß schraffierte Warnbaken, verengen den Gehweg und ragen auch teilweise in die Fahrbahn hinein.
Das nervt.




Kostenlos steht die Beschilderung vermutlich auch nicht in der Gegend herum.
Der Bitte etwas darüber zu schreiben, komme ich deshalb gerne nach und transportiere auch über den EppelBlog den Wunsch aus Wiesbach:
Man möge doch bitte endlich die Arbeiten abschließen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.