Samstag, 3. Januar 2015

Giacomo Santalucia: Ein Kopf voller Ideen wird 50

Gemeinderatsmitglied Giacomo Santalucia wird 50.
Tanti auguri!
Foto: Salvatore Ginex / EOS
Man mag es kaum glauben: Giacomo Santalucia feiert heute sein 50. Wiegenfest. Dabei hat der gebürtige Alsweilerer und heutige Matzenberger (Monte Matthias, Eppelborn) mit dem poetischen Namen und familiären Wurzeln im sizilianischen Siculiana sich wie kaum ein anderer seinen jugendlichen Elan bewahren können.
Mit ihm zusammenzuarbeiten kann manchmal durchaus anstrengend sein.
Zugegeben. 
Aber wenn man das System Giacomo erst einmal verstanden und akzeptiert hat, hat man Spaß wie Bolle.
Er sprüht vor Esprit, hat ständig neue Ideen und stößt Projekte mit einer Schlagzahl an, bei der andere sich heftigst verschlucken würden.
Sein größtes Baby, das saarländische Integrations- und Lifestylemagazin EOS ist den Kinderschuhen entwachsen und hat sich auf dem saarländischen Zeitschriftenmarkt nicht nur als feste Größe etabliert, sondern längst manch andere Publikation verdrängt.
Als Experte im Bereich Integration ist er ein bis nach Berlin gefragter Diskussionpartner, wer für ihn und sein Integrationsprojekt bereits einen Baum pflanzen durfte, ist gleichsam geadelt.
Gewaltlose Stadien, der Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit, die Unterstützung von Kindern im Hospiz und die Förderung von Städtepartnerschaften weit über die Grenzen einzelner Saaten hinaus sind weitere Beispiele seines engagierten Tuns und Handelns. 
Auch beim Italienischen Sommer, dem mittlerweile nach der Pfingstkirmes beliebtesten Fest in Eppelborn, mischt er stets ganz vorne mit.
Das alles macht er ehrenamtlich. Und alles (selbstverständlich) neben seinem Beruf.
Ohne ihn wäre unser Land weniger bunt.
Gut, dass es ihn gibt.

Herzliche Glückwünsche Giacomo!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.