Donnerstag, 19. Juli 2012

Schwere Entscheidung getroffen: Die Italienische Nacht fällt aus. Zumindest an diesem Samstag.

Eine Entscheidung, die wirklich sehr schweren Herzens getroffen wurde:
Der Höhepunkt unseres Italienischen Sommers in Eppelborn, 
unsere Notte Italiana, 
ist für diesen Samstag abgesagt.

Mit Regenschauern hätten wir ja noch leben können.
Und auch die bei mehreren Wetterdiensten angekündigten Gewitter hätten wir wie in den vergangenen Jahren vorbeiziehen lassen.
Als sich nun aber auch noch die Prognose verfestigte, dass die Temperatur bereits in den frühen Abendstunden unter 10° Celsius fallen würde, haben wir die Reißleine gezogen.
Ohne auch nur halbwegs sommerliche Temperaturen wäre es sehr schwierig geworden, erneut das tolle italienische Lebensgefühl und die einzigartige Stimmung zu erreichen, die unseren Italienischen Abend in den letzten Jahren so bekannt und beliebt gemacht haben.

 Bilder aus dem vergangenen Jahr - und bei Temperaturen die mediterrane Lebensfreude auch wirklich widerspiegeln. 
Wir wollten auch heuer die schönste Party des Jahres auf dem Eppelborner Marktplatz. Doch wie soll das funktionieren, wenn der Sommer sich an diesem Abend eher arktisch als italienisch präsentiert?


Derzeit suchen wir noch fieberhaft nach einem 
Ersatz-Termin.
Wir wollen nach wie vor auch in diesem Jahr noch eine Notte Italiana auf die Beine stellen - allerdings zu einem anderen Zeitpunkt und möglicherweise in überraschendem Ambiente in einer anderen Location....
Nähere Informationen folgen, sobald weitere Entscheidungen getroffen sind.
Wir bitten alle Fans unserer Veranstaltungsreihe "Italienischer Sommer in Eppelborn" um Verständnis.



Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Schön,daß ihr dem Wetter doch noch getrotzt habt.War ein toller Abend und Da Vinci hat so eingeheizt,daß es gar nicht kalt war.Und vom Regen sind wir ja bis zum Schluß verschont worden.
    Im Amtsblatt war schon zu lesen,daß im September noch ein Konzert mit Da Vinci im Big Eppel wäre. Hoffentlich macht ihr das trotzdem!? Wir sind auf jeden Fall dabei.
    Ich kann nur sagen weiter so. Italien kommt an in Eppelborn

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Mal gebührt das Lob nicht uns - nachdem wir das große Fest abgesagt hatten, weil uns aufgrund der gemeldeten Wetterlage die finanziellen Risiken für unsere kleine Gruppe aus 5(!) ehrenamtlichen zu groß erschien, haben sich die Familie Muci aus dem Eiscafé Venezia erfreulicherweise für eine kleine Lösung entschieden.
    Wir sind derzeit dabei, tatsächlich ein weiteres Konzert (voraussichtlich im Big Eppel) zu planen und vorzubereiten - ob das noch im September gelingt, scheint allerdings fraglich, weil Big Eppel bereits ausgebucht ist. Auf jeden Fall soll es noch in diesem Jahr stattfinden - mit Da Vinci und möglicherweise noch einem weiteren TopAct.
    Aber dazu ein anderes Mal mehr....

    Italien kommt in Eppelborn an. Das ist richtig.
    Und weil das so ist und weil soviele Menschen mit italienischen Wurzeln sich so hervorragend in Eppelborn integriert haben, wollen wir nun durch eine Städtepartnerschaft mit Realmonte in Sizilien eine weitere symbolische Brücke nach Italien schlagen.
    Damit wollen wir aktiv unseren Respekt vor der Lebens- und Integrationsleistung unserer italienischen Freunde und Nachbarn in Eppelborn zeigen - und gleichzeitig eine wirklich attraktive Partnerstadt im Mittelmeer für uns gewinnen.

    Viele Grüße
    Alwin Theobald


    Italien kommt tatsächlich sehr gut an in Eppelborn

    AntwortenLöschen
  4. Gerhard Kleinschmitt23. Juli 2012 um 11:25

    Sehr geehrter Herr Theobald,

    gerne lese ich in Ihrem Blog neues aus Eppelborn. Dort war nun auch zu lesen, dass der italienische Sommer abgesagt war. Schade, dachten sich meine Frau und ich und haben einen eher ruhigen Abend zuhause verbracht.

    Nun erfahre ich von Bekannten, die dort waren, dass die Veranstaltung trotzdem stattgefunden hat und ein voller Erfolg war. Darauf hätte man schon Hinweisen können, auch wenn man sich selbst als Mitveranstalter zurückgezogen hat. Für uns war das sehr schade. Wir wären sehr sehr gerne dabei gewesen. Und das Eiscafe hätte sich bestimmt auch über noch mehr Besucher gefreut.

    Aber was soll´s. Vielleicht wird´s ja was im BIGEppel...

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, dass Sie zu den Lesern des EppelBlogs gehören.
    Schließlich freut es ja, wenn man hört, dass ein solches Medium ankommt und auch gerne gelesen wird.
    Tatsächlich hat im Eiscafè eine kleine Veranstaltung stattgefunden - diese hatte jedoch mit dem Italienischen Sommer, wie ihn viele Eppelborner mittlerweile kennen und lieben, nur sehr indirekt etwas zu tun.
    Wir - die Arbeitsgemeinschaft Italienischer Sommer in Eppelborn - sind keineswegs nur "Mitveranstalter" der Veranstaltungsreihe Italienischer Sommer und der Notte Italiana, sondern tragen regelmäßig die gesamte organisatorische und personelle Last sowie die gesamte Arbeit weitestgehend alleine. Und das - wie bereits erwähnt - aus dem kleinen Kreis von fünf Personen heraus!
    Dazu gehört auch das finanzielle Risiko und die Tatsache, dass trotz der Unterstützung durch Sponsoren (zu denen neben anderen auch das Eiscafé Venezia gehört)dieses Fest auch in den Vorjahren nicht mit Gewinn abschließen konnte.
    Vor diesem Hintergrund gehört unser Dank vor allem auch der CDU Eppelborn, die uns regelmäßig über die Durststrecke hilft und uns auch am Italienischen Abend immer wieder personell unter die Arme greift.
    Selbstverständlich hätte der EppelBlog auch für die kleine Veranstaltung am vergangenen Samstag geworben, hätte man mir vorher die Einzelheiten mitgeteilt.
    Inwiefern eine größere Zahl an Besuchern allerdings ohne den Aufwand, den wir in den vergangenen Jahren betreiben haben, logistisch zu meistern gewesen wäre, vermag ich nicht zu beantworten.
    Trotzdem freue ich mich, dass erneut einen Abend lang auf unserem Markptplatz etwas los war.
    Denn das ist das einzige Ziel, das wir wir auch mit unserem "Italienischen Sommer" verfolgen:
    Ein pulsierendes Zentrum in Eppelborn zu schaffen.
    Wir sehen uns als Impulsgeber und freuen uns über jede Veranstaltung, die im Herzen unserer Gemeinde stattfindet.

    Viele Grüße

    Alwin Theobald

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.