Montag, 4. August 2014

Neuer Habacher Ortsrat nimmt Arbeit auf

In der vergangenen Woche trat der neue Habacher Ortsrat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Unter Leitung von Bürgermeisterin Müller-Closset wurden zunächst die neuen Ratsmitglieder gemäß den Vorgaben des Kommunalen Selbstverwaltungsgesetzes in ihr Amt eingeführt und verpflichtet.


Der neue Habacher Ortsrat und die Bürgermeisterin

Ein wirklich neues Ratsmitglied gibt es dabei nur eins: Unser Freund René Finkler zieht als jüngstes Mitglied in die Vertretung unserer Ortsbürgerschaft ein und zeigt damit ebenso wie Michelle Metzinger, die ebenfalls auf der Liste der CDU für den Ortsrat kandidierte, dass auch junge Menschen bereit sind, sich auch politisch für ihr Dorf zu engagieren.
Außer Renè Finkler gehören der CDU-Fraktion Peter Dörr, Marliese Weber, Ursula Klos, Engelbert Ruschel, Rainer Becker und Pauline Kohler an. Die SPD ist mit Konrad Thull und Jörg Dörr im Ortsrat vertreten.

Peter Dörr erneut zum Ortsvorsteher gewählt

Als erste Amtshandlung wählte der Ortsrat einen neuen Ortsvorsteher. Marliese Weber, Sprecherin der CDU-Fraktion, schlug unseren erfahrenen Amtsinhaber Peter Dörr zur Wiederwahl vor. Im anschließenden Wahlgang bekam Peter ohne Gegenkandidaten alle sieben Stimmen der CDU-Fraktion und wurde damit bei zwei Enthaltungen einstimmig erneut zum Ortsvorsteher von Habach gewählt.
Damit tritt Peter Dörr seine vierte Amtszeit an. Wir bedanken uns an dieser Stelle für sein bisheriges Engagement für die Habach und wünschen ihm auch in der neuen Legislaturperiode eine erfolgreiche Arbeit für unser Dorf.
Peter Dörr wurde erneut als Ortsvorsteher der aktiven und lebendigen Habacher Dorfgemeinschaft vereidigt.


Für die Wahl zum stellvertretenden Ortsvorsteher bzw. zur stellvertretenden Ortsvorsteherin standen zwei Kandidaten zur Wahl. Für die CDU ging die bisherige Stellvertreterin Marliese Weber erneut ins Rennen, die SPD schlug Konrad Thull vor.
Den Kräfteverhältnissen im Ortsrat entsprechenden votierte mit sieben Stimmen eine deutliche Mehrheit der Ratsmitglieder für Marliese Weber, Konrad Thull erhielt zwei Stimmen. Auch Marliese Weber wünschen wir viel Erfolg.
Mit dem neuen Ortsrat ist unser Dorf politisch gut für die vor uns liegenden Herausforderungen aufgestellt. Wir Christdemokraten wollen auch in Zukunft die Zusammenarbeit mit Konrad Thull und Jörg Dörr weiter pflegen, denn in den allermeisten Fällen lässt sich gemeinsam mehr erreichen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.