Mittwoch, 25. Januar 2012

Standing Ovations beim Neujahrskonzert des Musikvereins Bubach-Calmesweiler

Anspruchsvoll und trotzdem mitreißend - so könnte man das diesjährige Neujahrskonzert des Musikvereins Bubach-Calmesweiler im big Eppel auf eine knappe Formel bringen.
Unter der Überschrift "Freedom - Freiheit" stand das Konzert ganz im Zeichen des Strebens der Menschheit nach Frieden und Freiheit - ein Thema, das durch die Auswahl der Stücke (sowohl des Schülerorchesters als auch der großen Besetzung) perfekt adaptiert und aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet wurde. 
Dazu gehörten unter anderem Stücke aus "Les Miserables", dem bekannten Musical zu französischen Revolution, ebenso wie natürlich "Wind of Change", ein Unheilig-Medley und auch eine musikalische Hommage an Michael Jary und seine bekannten Hits der Nachkriegszeit in der jungen aufstrebenden Bundesrepublik.
Immer exakt auf den Punkt passend war auch die Powerpoint-Präsentation, mit der die Regie jeden Moment des Konzertes begleitete und die Kraft der Musik durch die Macht der Bilder perfektionierte - ein Extra-Kompliment für dieses gelungene Arrangement!


Bereits in den vergangenen Jahren (z.B. 2010 und 2011) war das Neujahrskonzert schon sehr gut besucht, doch in diesem Jahr war der big Eppel bis auf den letzten Platz besetzt. 
Ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich die Qualität der Konzerte des Bubacher Musikvereins immer weiter herumspricht. 
Und die Besucher, zu denen unter anderem der scheidende Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz als Schirmherr des Abends, Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, die designierte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset sowie die Ortsvorsteher von Bubach-Calmesweiler und Eppelborn, Werner Michel und Berthold Schmitt zählten, wurden nicht enttäuscht.
Im Gegenteil:
Erneut brillierte der Musikverein in seiner Gesamtheit, aber auch mit seinen Solisten - vor allem mit der Sängerin Simone Maas, mit Dirigent Jörg Graf auf dem Euphonium und natürlich als absolutes Highlight mit dem Auftritt des Amateur World Champions 2010 im Dudelsack-Spielen, der extra aus Schottland eingeflogen wurde.

Solistin Simone Maas


Peter Weidig, Amateur Solo World Champion 2010,
sorgte mit seinem Dudelsack für
Furore im vollbesetzten big Eppel

Les Miserables - perfekt in Szene gesetzt

Zusammenfassend lässt sich feststellen: 
Das Team des Musikvereins Bubach-Calmesweiler rund um die beiden musikalischen Leiter Jörg Graf und Stefan Hand sowie den engagierten Vorsitzenden Michael Zawar hat sich erneut selbst übertroffen. 
Darin waren sich alle Konzertbesucher unüberhörbar einig. 
Das Publikum bedankte sich mit einem langanhaltenden Beifallssturm und Standing Ovations.


1 Kommentar:

  1. Das Neujahrskonzert des Musikvereins Bubach-Calmesweiler war wirklich wieder ein High-Light im Kulturangebot des Big Eppel und damit für unsere gesamte Gemeinde. Das Thema "Freedom", also Frieden, wurde hervorragend musikalisch umgesetzt und zusammengestellt. Der ewige Traum aller Menschen auf Freiheit wurde von der Französischen Revolution bis in unsere Tage eindrucksvoll - unterstützt sogar schau-
    spielerisch hervorragend umgesetzt.
    Die Solistin Simone Mees und der schottische Dudelsack-Pfeifer gaben dem Konzert internatio-
    nales Flair. Nur das Geheimnis seines Schotten-
    rockes, wie von der Moderatorin Gudrun Schomer angekündigt, wurde nicht gelüftet. Es bleibt wohl des Schotten Geheimnis.Den Dirigenten Jörg Graf und Stefan Hand gebührt höchstes Lob, ebenso dem Vorsitzenden Michael Zawar. Alle Akteure haben sich selbst übertroffen, da hat der Blog-Schreiber Alwin Theobald vollkommen Recht.
    Berthold Schmitt, Ortsvorsteher v. Eppelborn

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.