Sonntag, 19. Dezember 2010

"Skulduggery Pleasant - Sabotage im Sanktuarium" von Derek Landy

"Der neue Zauberheld trägt Knochen: Skulduggery Pleasant, der coole Skelett-Detektiv, hat bei jungen Fantasy-Fans die Harry-Potter-Nachfolge angetreten", schreibt die NEUE PRESSE HANNOVER.

Das könnte man fast so stehen lassen.
Aber eben nur fast.
Denn mit dem "coolen Skelett-Detektiv" hat Autor Derek Landy nicht nur bei jungen, sondern auch bei den nicht mehr ganz so jungen Fantasy-Fans einen Volltreffer gelandet.
Gewohnt schräg kommt die Story rund um den - für ein Skelett außerordentlich lebendigen - Detektiv Skulduggery Pleasant, seine Magie-Schülerin Walküre Unruh und allerlei andere ungewöhnliche und keineswegs immer nette Zeitgenossen daher. 


Nicht eine Zeile lang plätschert die Geschichte dahin.
Action und Spannung sind vom ersten bis zum letzten Buchstaben des Buches tonangebend und werden durch den herrlich trockenen, von Sarkasmus triefenden Humor des Buches bis zur Perfektion einer ungewöhnlichen Horror-Story ergänzt.
Darin unterscheidet sich der vierte Band der Reihe in keinster Weise von seinen Vorgängern.
Gut so.
Und schon geht die Warterei wieder los.
Auf Band 5. 
Der immerhin im englischen Original (unter dem ziemlich endgültig klingenden Titel "Mortal Coil") bereits bestellbar wäre. 
Wenn man ihn denn auf Englisch lesen wollte.
Ich bin gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.