Donnerstag, 6. Oktober 2011

Das Kandidatinnenduell im big Eppel. Gut besucht!


Schön, wenn man in einer solchen Frage recht behält.
Im Vorfeld des SZ-Kandidatinnenduells zur Bürgermeisterwahl in Eppelborn hatte ich eine kleine Diskussion: Ein Bekannter meinte, Politik interessierte doch heutzutage kaum noch jemanden. Und falls doch, so wüsste man bestimmt schon, wen man wähle.
Vor diesem Hintergrund fragte er mich dann, ob der big Eppel für so eine Veranstaltung nicht doch etwas zu groß sei, da kämen doch bestimmt nicht viele.

Ich hingegen war mir sicher, dass unser Kultur- und Kongresszentrum voll sein würde. 
Und das sagte ich auch.
Was ich erntete, war zunächst skeptisches Erstaunen - und dann doch die Bereitschaft, sich die Veranstaltung selbst mal anzuschauen.
Sein Kommentar nach der Podiumsdiskussion: "Damit hätte ich nicht gerechnet."
Denn der Saal war voll.
Proppevoll.
Demokratie zieht also doch noch Leute an. Das find ich gut.

Und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht: 
Es war ein interessanter Abend, beide Kandidatinnen blieben stets fair und sachlich.
Ich für meinen Teil finde, dass Gaby Schäfer einen deutlichen Tick souveräner war und die besseren Ideen und Argumente hatte, wie man unsere Gemeinde weiter nach vorne bringen kann.
Allerdings muss ich der Ehrlichkeit halber sagen, dass sie ohnehin meine Favoritin ist - die Kandidatin, für die ich bereits bei der Kandidatenaufstellung der CDU aus Überzeugung meine Stimme abgegeben habe.
Ich will nicht ausschließen, dass einige eingefleischte Sozialdemokraten ihre Kandidatin besser fanden.
Aber das ist zum Glück in einer Demokratie ja auch erlaubt.

Und dass der big Eppel so voll war, freut mich noch immer.
In ihrem Blog schrieb Gaby Schäfer sehr treffend: "Demokratie lebt vom Mitmachen. Vor diesem Hintergrund war der gestrige Abend ein Erfolg".
Recht hat sie!

Bürgermeisterkandidatin Gaby Schäfer
Bürgermeister-Kandidatin Birgit Müller-Closset

Das Podium. Manfred Krause und Heike Jungmann 
von der Lokalredaktion der Saarbrücker Zeitung (Bildmitte) 
moderierten gekonnt das Kandidatinnenduell im big Eppel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.