Freitag, 9. März 2012

Angie & AKK rockten die proppenvolle St. Wendeler Sporthalle

Die Halle war voll.
Proppenvoll.
Die 1.500 Sitzplätze im St. Wendeler Sportzentrum reichten nicht aus.
Eine sensationelle Kulisse für einen Wahlkampfauftritt, der nur mal so zwischendurch stattfand - denn das große Abschlussevent unserer Kampagne AKK2012 kommt erst noch.
Und alle kamen nur aus einem einzigen Grund: 
Um die geballte Frauen-Power von Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel hautnah zu erleben.


Niemand wurde enttäuscht.
Im Gegenteil: Nach den Reden unserer beiden Spitzen-Frauen brandete eine regelrechte Beifallsflut auf, unsere Ministerpräsidentin und die Kanzlerin wurden frenetisch gefeiert.
Selbst dem letzten Vertreter der versammelten bundesdeutschen Presse wurde heute abend klar:
Wir Christdemokraten an der Saar sind motiviert bis in die Haarspitzen.
Wir wollen's wissen.
Und wir setzen nicht auf Platz, sondern auf Sieg!




Annegret Kramp-Karrenbauer machte deutlich, worum es am 25. März geht:
Um unser Saarland. 

"Wer will, dass es im Saarland weiter aufwärts geht, wer will dass unser Land zukunftsfähig bleibt und im bundesweiten Wettbewerb weiter ganz vorne mitspielt, der muss am 25. März die CDU wählen".
Und es ist tatsächlich so: Nach der politischen Wende im Jahr 1999 hat das Saarland einen neuen Weg eingeschlagen - einen Weg, um den uns alle anderen beneiden:
Starkes Wirtschaftswachstum - trotz Krise.
Massiver Abbau der Arbeitslosigkeit.
Bewältigung des gigantischen Strukturwandels durch das Ende des Bergbaus.
Solide Haushaltsführung trotz hoher Erblasten.
Die Liste ließe sich fortsetzen.
Noch lange.
Aber Annegret brauchte nicht lange: Sie brachte alle Argumente auf den Punkt.
Sie zog die mehr als 1.500 in ihren Bann.
Sie überzeugte.
Zielgenau.
Und dann räumte sie den Platz am Rednerpult für die Kanzlerin, die es schaffte, nicht nur unser Land auf Kurs zu halten sondern derzeit die Politik des ganzen vereinten Europa maßgeblich steuert: Angela Merkel.
Eine Frau, die heute niemand mehr unterschätzt und die exakt am heutigen Tage trotz ihrer mutigen und nicht immer populären Haltung in der vielleicht größten Finanzkrise der Geschichte (oder vielleicht sogar gerade deshalb) in einer groß angelegten Umfrage zur beliebtesten Politikerin Europas gekürt wurde.




Diese Frau hat Charisma. Genau wie AKK braucht sie nicht das laute Gepolter wie der Ex-Kanzler Schröder oder das polemisierende Geschrei des gescheiterten Super-Ministers Lafontaine.
Warum sie's nicht braucht?
Weil sie etwas zu sagen hat.
Etwas wichtiges, etwas spannendes und etwas Wegeweisendes.
Dafür braucht man nicht Geschrei und Gepolter.
Ihre Sätze sind prägnant.
Verständlich.
Sie haben Inhalt statt Verpackung.
Und genau deshalb ist diese Frau so überzeugend.


Und weil wir diese beiden starken Frauen in der CDU haben, werden wir die Wahl am 25. März gewinnen.
Auch mit Eurer Hilfe.
Deshalb geht zur Wahl.
Wählt die CDU.
Denn auf uns und unsere Ministerpräsidentin ist Verlass.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.