Montag, 8. November 2010

Vom Bastelnachmittag mit Kindern zum Seniorennachmittag....

...die Veranstaltungsorte in unserer Gemeinde sind - ganz selbstverständlich - auch "Mehrgenerationenhäuser"

Es gibt Tage, an denen müsste man sich einfach mal teilen können - vor allem wenn man engagiert ist. Ehrenamtlich.
Am gestrigen Sonntag war so ein Tag.

Wie jedes Jahr am verkaufsoffenen Sonntag im November hat unser Eppelborner Bündnis für Familie in den Räumen der "Häuslichen Krankenpflege Martin Alt" im Big Eppel (herzlichen Dank dafür!!!) einen Bastelnachmittag für Kids angeboten.

Bastelspaß beim Lokalen Bündnis für Familie

Um halb eins am Nachmittag begannen wir mit den Vorbereitungen, kurz nach eins trafen die ersten Kinder ein.
Während die Eltern am Umzug der "Rübenstücker Straußbuben" und auch am traditionellen Hammelaustanz teilnehmen oder nach Belieben shoppen konnten, bastelten wir vom Bündnis mit den Kindern bunte Schmuckketten aus Holzperlen. 
Ein tolles Angebot, das nicht nur den Kids sondern auch unserem Team um unsere Bündnispartner Margit Thummen und Martin Alt Spaß machte.
Leider konnte ich dieses Mal nicht bis zum Schluss bleiben.

Um 15 Uhr begann im Habacher Bürgerhaus der diesjährige Seniorennachmittag - eine Veranstaltung, bei der ich es mir als Gemeinderatsmitglied selbst und gerne zu einer angenehmen Pflicht gemacht habe, mitzufeiern.
Alle Generationen, von der Jugend bis zu den Menschen mit einer reichhaltigen Lebenserfahrung, haben ein Recht darauf, dass die von ihnen gewählten Mandatsträger nicht nur kurz vor Wahlen bei ihnen auftauchen, sondern auch zwischendurch präsent sind, Rede und Antwort stehen oder einfach nur mit ihnen plaudern.
Finde ich jedenfalls.
Ortsvorsteher Peter Dörr hat auch dieses Jahr wieder ein buntes Programm zusammengestellt. 

Der Volksliedersingkreis Habach ist eine feste Institution beim Seniorennachmittag. Und auch in diesem Jahr erfreute er mit einem bunten Liederstrauß die Gäste im vollbesetzten Habacher Bürgerhaus.

Nachdem der Volksliedersingkreis den Nachmittag mit fröhlichen Volksweisen eröffnet hatte, ließ Peter Dörr in gekonnter Manier das Jahr in Habach noch einmal Revue passieren.
Der Beigeordnete Werner Michel überbrachte die Grußworte des Bürgermeisters, der ob der vielen Termine dieses Tages verhindert war.
Für eine hervorragende Stimmung sorgte auch unser Habacher Erfolgsautor Arno Meiser, der heitere und auch besinnliche Gedichte aus seinen beiden aktuellen Büchern las.
Kaffee, Kuchen und Schnittchen, die von den fleißigen Helferinnen und Helfern des Habacher DRK gereicht wurden, trugen ein Übriges zum Gelingen des Tages bei.

Weil beide Veranstaltungen - das Basteln ebenso wie der Seniorennachmittag - eine tolle Sache sind, hab ich mich nicht geteilt, sondern war überall mit ganzem Herzen dabei. Und das gehört sich auch so.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.