Montag, 23. August 2010

Sommer am Schloss - ...

...der Musikverein Bubach-Calmesweiler sorgte für beste Unterhaltung im Park von Schloss Buseck

Spät kam ich mit meiner Familie aus dem Europa-Park zurück - aber nicht zu spät, um nicht anschließend noch beim "Sommer am Schloss Buseck" den Zapphahn zu entern.
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Musikvereins, Michael Zawar, sorgte ich noch bis zum Ende des (ganz ganz späten) Samstag Abends dafür, dass niemand verdurstete - während mein Gemeinderatskollege Jürgen Nürnberger, seines Zeichens auch Ortsvorsteher des beschaulichen Dörfleins Macherbach, mit seiner Band "Crossfire" und Country-Klängen erfolgreich für Stimmung sorgte.

 Jürgen Nürnberger mit seiner Band Crossfire

Zuvor hatten auch schon die "Original Bubachkrainer" mit Polka und anderen flotten Stücken für Blasmusik den Gästen eingeheizt.
Perfekt ergänzt wurde das Musik-Event in diesem Jahr durch Künstler und Künstlerinnen aus unserer französischen Partnerstadt Outreau und der Gemeinde Eppelborn. Unter dem Motto „Peinture sans frontières – Malen ohne Grenzen“ verwandelten sie den Schlosspark in ein Open-Air-Atelier und lockten zusätzliche Gäste.

Ein gemütliches Fest...
 ...in idyllischer Atmosphäre

Der "Sommer am Schloss" hat mittlerweile bereits Tradition. 
Das ist gut.
Denn auch wenn sich das Kulturamt der Gemeinde Eppelborn in wirklich bester Weise bemüht und anspruchsvolle kulturelle Veranstaltungen in der Kulturetage des ehrwürdigen Gebäudes realisiert:
Schloss Buseck, unser barockes Kleinod in Calmesweiler, und der dazu gehörende kleine Schlosspark fristen (zumindest vor dem Hintergrund des theoretisch Möglichen) noch immer ein Schattendasein.
Um so wertvoller ist das Engagement des Musikvereins Bubach-Calmesweiler, der gemeinsam mit der Gemeinde Eppelborn mit dem "Sommer am Schloss" den Park einmal im Jahr so richtig mit Leben erfüllt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.