Dienstag, 28. September 2010

Lokale Themen und Bücher scheinen zu interessieren:

Der EppelBlog verzeichnet im Monat September erneut über 1.000 Besucher.

Am 9. Januar dieses Jahres habe ich die ersten Gehversuche mit einem eigenen Webtagebuch unternommen. 
Seither veröffentliche ich in ziemlicher Regelmäßigkeit im EppelBlog sogenannte "Blogposts". Unter anderem zu Ereignissen der Eppelborner Kommunalpolitik, zu Sport, Kultur und Ehrenamt, zu Büchern und allem was damit zu tun hat.  
Und auch ein wenig Privates. Manchmal.

Aufgenommen wurde mein neues Online-Engagement sehr unterschiedlich: 

Von vielen unterschiedlichen Menschen und manchmal sogar von völlig unerwarteter Seite erfuhr ich Lob und Anerkennung.
Danke dafür.
Ein Kompliment besonderer Art ist die Tatsache, dass bereits mehrere meiner Blogeinträge an anderer Stelle veröffentlicht wurden. In Printmedien ebenso wie online.
Und meistens wurde ich sogar vorher gefragt ;-)
Mittlerweile passiert es, dass ich von Vereinen und Institutionen gefragt werde, ob ich nicht etwas über sie und ihre Veranstaltungen schreiben könne. Das freut mich und zeigt mir, dass auch ein lokales Online-Medium wie mein EppelBlog wahrgenommen und respektvoll anerkannt wird.

Nur wenige negative Stimmen gab und gibt es. 
Dass sich jemand nicht erfreut über kritische Beiträge zeigt, ist ok. Das passiert bei kritischen Beiträgen eben. Sollte ich entgegen meiner Absicht jemanden verletzt haben, so möge er mir dies bitte nachsehen und verzeihen.
Des weiteren wurde mir zugetragen, es gäbe Zeitgenossen, die mir hinter vorgehaltener Hand vorwerfen, mein gesamtes Engagement sei nur Selbstdarstellung. 
Mag sein, dass sie Recht haben; stören tut's mich jedenfalls nicht. 
Ich weiß mich in guter Gesellschaft: Viele Menschen bloggen. 
Auch Freundinnen und Freunde von mir bloggen. 
Und was sie schreiben lese ich gerne. 
Deshalb rufe ich allen, die im Web 2.0 zuhause sind, zu: Weiter so!
Stellt euch selber dar. Schreibt, was ihr denkt. 
Bringt eure Meinung und eure Ansichten ins World Wide Web.
Ich mach's auch. 
Und wenn sich schon tausend Besucher im Monat dafür interessieren, was ich im EppelBlog schreibe, so sind's bei euch bestimmt noch viel mehr.
Das find ich klasse.
Deshalb mache auch ich weiter. Im EppelBlog. 
Und wenn's gewünscht ist, auch gerne anderswo. Wie bisher.


Kommentare:

  1. Glückwunsch zu den steigenden Besucherzahlen. Die Texte und Einträge in ihrem Blog sind fast immer sehr interessant und zeigen, dass auch in Eppelborn noch nicht alle Politiker abgehoben sind.
    Mir gefällt übrigen sehr, dass Sie auch Selbstironie beweisen. Das findet man heutzutage nicht mehr oft...
    Machen Sie weiter so. Ich wünsche Ihnen viel Glück.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alwin,
    finde dein Blog echt super, lese gerne und viel hier.
    Freu mich immer wenns was neues gibt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für das positive Feedback. Es freut mich sehr, dass mein Blog ankommt.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.