Sonntag, 15. August 2010

Das Fest des Jahres -

die Notte Italiana wurde zum Finale furioso des Italienischen Sommers 2010!

Unser Ziel war es, mit einem richtig schönen Fest auf dem Eppelborner Marktplatz unseren Italienischen Sommer 2010 ausklingen zu lassen. Dass letztlich mehr als 800 Besucher die Notte Italiana und die Kult-Band Da Vinci  mit uns feiern würden - damit hatten wir nicht gerechnet.
Die Stühle vor dem Eiscafé Venezia und Bänke auf dem Marktplatz waren bis zum letzten Platz besetzt. Auch zusätzlich herangeschaffte Bierzeltgarnituren fanden schnell dankende Abnehmer. 

Giovanni Burgio - der DaVinci-Bandleader mit der unnachahmlichen Stimme - brachte es auf den Punkt: 
"Ihr macht den Eppelborner Marktplatz zu einer richtigen Piazza" rief er seinem Publikum zu, während er und seine Band mit bestem Italo-Pop und Rock für die richtige Stimmung sorgten.
Dass die Himmelsschleusen trotz angekündigter Schauer und Gewitter gottseidank geschlossen blieben, war das Tüpfelchen auf dem i.

Für das leibliche Wohl sorgten verschiedene Stände mit italienischen Spezialitäten. Arancini (leckere gefüllte Reisbällchen) und Salsicce (italienische, pikant gewürzte Bratwürst) gehörten ebenso zur Angebotspalette wie Pizza, Pasta, Antipasti, Eis und sogar typisch saarländische Schwenker. 
Für jeden Geschmack war etwas dabei.


Die Leute strömten nur so auf den Marktplatz. 
Sie setzten sich. 
Sie blieben. 
Und sie genossen einen wunderschönen Abend.

Ganz ehrlich: Es hat mich so richtig gefreut, dass es uns - also meinen Mitstreitern Giacomo Santalucia, Berthold Schmitt, Margit Drescher, Klaus-Peter Schäfer und mir gelungen ist, den bisher in allen Belangen erfolgreichsten und schönsten Italienischen Sommer in Eppelborn auf die Beine zu stellen.
Unser Dank gilt allen, die uns geholfen haben, dieses Event möglich zu machen: Den Teams des Deutsch-Italienischen Bildungs- und Kulturinstitutes (dibk) und der CDU Eppelborn, der Inhabern des Eiscafés Venezia Angelica und Massimiliano Muci, allen beteiligten Gastronomen sowie natürlich unseren Sponsoren.
Unser Dank gilt aber auch allen Gästen unseres Italienischen Sommers - angefangen von den Besuchern unserer Vernissage "Mediterrane Impressionen", den über 40 Teilnehmern unserer "Weinreise" im Big Eppel, den Gästen der zehn beteiligten Lokale, Bistros und Restaurants sowie natürlich allen, die gestern mit uns und mit der Kult-Band DaVinci die Notte Italiana gefeiert und tatsächlich zu einem Finale furioso des Italienischen Sommeres 2010 gemacht haben.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch, das hört sich ja toll an. Und wie schön, wenn ein solches Engagement von Erfolg gekrönt ist. Konnte leider nicht vorbeischauen. Nicht weil der Weg zu weit gewesen wäre, sondern weil mich eine Sommerfreck erwischt hat...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alwin,
    wie ich Dir gestern Abend versprochen habe, habe ich heute Deine Seite Eppelblog besucht und muss Dir ein grosses Kompliment, für diese tolle und sehr informative Seite machen.
    Echt Klasse, werde zukünftig ein regelmässiger Gast auf dieser Seite sein.

    Und nun zur "Notte italiana" gestern Abend auf dem Marktplatz :

    Meine Bandmitglieder von "DaVinci" und ich hatten gestern Abend auch sehr viel Spass beim Auftritt des Finaleabend des Italienischem Sommer 2010.
    Supertolles sündländisches Flair und Mega- Stimmung mit ganz großem Gastronomie-Angebot. So muss ein Event-"Italienische Nacht" aussehen.

    Meine Bandkollegen und ich, bedanken uns recht herzlich, dass wir mit unserer Musik dabei sein durften. Danke an allen, die bei diesem tollen Event mitgewirkt haben und grossen Dank an das Epellborner Publikum, für die tolle Stimmung vor der Bühne.

    "DaVinci" freut sich,nächstes Jahr wieder mit dabei sein zu dürfen, wenn es heisst "Italienischer Sommer 2011" in Eppelborn.

    Bis dahin ganz liebe Grüsse,bleibt alle gesund und munter.......

    Giovanni,Rossana,Dino,Luigi,Markus Vincenzo

    CIAAAAAAOOOOOO...........

    VOOOOOOO.....lare ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.